Hot Pink Ladies – ein Halstuch für läufige Hündinnen

„Ist das ein Rüde?!? Meine ist läufig!“

Ein Ruf, der zur Zeit wieder oft durch die Parks schallt.
Oder aber das Gegenstück:

„Ist die läufig? Ich bekomme meinen ja gar nicht weg…“

Oft ist es dann schon zu spät und die Hunde haben sich ineinander „verliebt“ und der Rüde muss den Rest des Spazierganges an die Leine, da er sonst seiner Angebeteten hinterherrennt.
(Läufige Hündinnen gehören ja sowieso an die Leine ;))

Der Berufsverband zertifizierter Hundetrainer e.V. (BVZ) und Karlie Flamingo haben die tolle Initiative „Hot Pink Ladies“ ins Leben gerufen, ähnlich der gelben Schleife bei ängstlichen Hunden.

Nun soll ab sofort ein pinkes Halstuch die anderen Hundehalter schon vom Weiten darüber informieren, dass eine Hündin aktuell läufig ist.
So haben Rüdenhalter die Chance, ihren Romeo rechtzeitig anzuleinen und der Hündin aus dem Weg zu gehen.
So können beide ihren Spaziergang entspannt fortsetzen.

Ich finde diese Idee sehr gut und es ermöglicht rücksichtsvolles Verhalten auf beiden Seiten, denn auch eine läufige Hündin muss Gassi gehen und bewegt werden.

Selbstverständlich sollte man mit einer läufigen Hündin, vor allem während der Standhitze, nicht unbedingt die Stoßzeiten zum Spaziergang nutzen und die Hundewiesen sind auch nicht der beste Ort.

Und weil ich die Idee so toll finde, habe ich heute früh gleich ein Halstuch für die läufige Hündin einer Freundin genäht.

HotPinkLady

Und bei der nächsten Läufigkeit wird Rala dann auch zur „Hot Pink Lady“.

Bitte teilt diese tolle Idee! Denn wenn keiner Bescheid weiß, dann ist es nur ein hübsches Accessoire ohne Nutzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: